Unterwegs im Bild – 25 Jahre Labyrinthplatz Zürich

«Pionierin heisst eine Frau, die allein oder zusammen mit anderen einen Weg einschlägt, wo vorher keiner war. Die Pionierin geht zu Fuss, denn es gibt keinen Weg ohne Kontakt mit den Füssen (Autobahnen sind keine Wege).» Luisa Muraro

Das Jahr 2016 ist ein besonderes Jahr für den Labyrinthplatz Zürich, ein Jubiläumsjahr. Vor 25 Jahren wurde er von Pionierinnen gegründet.

Seit 25 Jahren gibt es diesen Platz, der ein öffentlicher Frauenplatz, ein Kulturplatz, ein Begegnungsplatz, ein Tauschplatz, ein Festplatz, ein Willkommensplatz ist – und mehr.

Beim Versuch, diese Vielfalt zu beschreiben, bemerken wir die Fülle, die sich sowohl im Garten zeigt, als auch in den Themen.

Wir sind im besten Sinn unterwegs, auf labyrinthischem Weg. Der Labyrinthweg ist ein langer wendungsreicher Weg auf kleinem Raum. Diesen Weg gehen wir allein und doch in Kontakt mit den anderen, die auch unterwegs sind. Er bietet Orientierung, wir können ihm vertrauensvoll folgen, ins Labyrinth hinein zur Wende, und wieder hinaus, in unserem je eigenen Tempo.

Die Menschen erleben das Labyrinth als ein begehbares Bild, denn es ist ein gestalteter Raum, der nicht zufällig entstanden ist. Die Labyrinthfrauen pflegen, beleben und kultivieren diesen öffentlichen Begegnungsort. Die Pflanzen keimen, wachsen, blühen und welken im Wandel der Jahreszeiten. Der Weg zwischen den Pflanzen ist befestigt. Er wird mit Bedacht frei gehalten, geflickt und gesäubert.

Wer sich im Labyrinth befindet, ist daher auch «im Bild». Dieses «im-Bild-Sein» bietet Schutz – vor Bedeutungslosigkeit, vor Bindungslosigkeit, vor dem Unsichtbar-Sein. Der kultivierte Raum, der Pflege und Zuwendung erfährt, ist ein Raum, der Zugehörigkeit erfahren lässt, zumindest für diesen gemeinsamen Moment des unterwegs-Seins im Bild.

Aus diesem Zugehörigkeitsgefühl schöpfen wir Kraft für das weitere unterwegs-Sein, gemeinsam und auch allein, ein Unterwegs-Sein, das der Gegenwärtigkeit Bedeutung zumisst und aus dem die Zukunft erwachsen kann.

Unterwegs im GartenBild des Labyrinths